Silberfische in modernen Wohnungen

Silberfischchen
Lepisma saccharina - Foto: vladvitek / depositphotos.com

Silberfische sind nicht nur in Altbauten zu finden. Auch in modernen Wohnungen fühlen sie sich durchaus wohl. Die Außenwände sind gut gedämmt und die Fenster dicht. Wird das Lüften vergessen, bleibt die Feuchtigkeit in den Räumen und Silberfische finden ideale Lebensbedingungen vor. Gut durchdachte Maßnahmen schaffen Abhilfe!

Was sind Silberfische?

Die kleinen flügellosen Insekten haben einen länglichen Körper mit silbrigen Panzerschuppen und können eine Länge von bis zu 1,2 Zentimeter und ein Alter von bis zu 8 Jahren erreichen. Unterwegs sind sie fast nur in den Abend- und Nachtstunden, also bei Dunkelheit. Geht das Licht an, huschen sie hinter Fußleisten, in Fliesenrisse oder hinter lose Tapete. Dieses Davonhuschen weckt Aufmerksamkeit. Bei genauerer Beobachtung ist festzustellen, dass mehrere Silberfische unterwegs sind.

Aus gesundheitlicher Sicht sind Silberfische nicht problematisch. Sie schaden der Gesundheit nicht. Treten sie in hoher Anzahl auf, kann das jedoch als unangenehm angesehen werden. Die Tiere verschmutzen den Boden und auf der Suche nach Futter machen sie auch vor Tapete nicht halt. Wer Wert auf ein hygienisches Wohnumfeld legt, mag das nicht hinnehmen.

Gerobug | Die Silberfisch-Lösung zum Silberfischchen bekämpfen | Effektive Komplettlösung gegen Silberfische | Silberfischchen Köderdose, Silberfisch-Gel, Silberfischfallen
  • ✅ PROFESSIONELLES RUND-UM PAKET - Das Set enthält: 18 Silberfischfallen + 2 x 10g Power Gel + 8 Köderdosen zum Befüllen und Auslegen + Schritt-für-Schritt-Videoanleitung.
  • ✅ UNGLAUBLICH PRÄZISE & GERUCHLOS - Das unscheinbare Ködergel lässt sich einfach in Tropfengröße genau an den Stellen ausbringen, wo ein Silberfischbefall vorliegt. Es ist hocheffektiv, sowohl gegen Silberfische als auch gegen Papierfische.

Letzte Aktualisierung am 12.05.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Zwischenzeitliche Änderungen an Preis oder Verfügbarkeit möglich.

Die Lebensgrundlage entziehen

Silberfische ernähren sich von Hautschüppchen, Haaren, Schimmel und Hausstaubmilben. Sie finden also auf dem Boden im Bad genügend Nahrung. Notfalls begnügen sie sich mit Tapete, Büchern und Leinenstoff. Die Insekten mögen stärke- und zuckerhaltige Lebensmittel. Kein Wunder also, dass sie auch in der Küche zu finden sind. Selbst lange Hungerphasen überstehen sie unbeschadet. Doch wenn regelmäßig gesaugt und akribisch feucht staubgewischt wird, finden die Silberfische auf lange Sicht keine Futter mehr.

Ritzen und undichte Stellen dienen den Silberfischen als Schlupflöcher und zur Eiablage. Sie sollten deshalb umgehend versiegelt werden. Da die Insekten auch über die Ausgüsse in die Räume gelangen können, müssen diese regelmäßig gründlich gereinigt werden. Besonders erfolgversprechend ist das gelegentliche Spülen der Ausgüsse mit heißem Wasser.

Regelmäßiges Lüften ist wichtig

Die nachtaktiven Silberfische benötigen ein warmes und feuchtes Umfeld. Ideal sind Temperaturen zwischen 25 und 30 Grad bei einer Luftfeuchtigkeit von 80 und 90 Prozent. Unter diesen Bedingungen vermehren sie sich schnell. Deshalb sind sie im Badezimmer und in der Küche anzutreffen. In modernen Wohnungen hält sich das feuchtwarme Klima besonders gut, denn sie sind gut gedämmt und mit dichten Fenstern ausgestattet.

Die Luftfeuchtigkeit steigt durch das Kochen in der Küche und das Duschen im Badezimmer besonders stark an. Deshalb sollte direkt nach diesen Aktivitäten gelüftet werden. Es ist zudem darauf zu achten, diese Räume nicht zu überheizen.

Davon abgesehen muss die ganze Wohnung regelmäßig gelüftet werden. Am besten hat sich das Stoßlüften bewährt. Dazu werden drei- bis viermal täglich gegenüberliegende Fenster bei offenen Zimmertüren weit geöffnet. Im Sommer sind dafür 5 bis 10 Minuten einzuplanen und im Winter 3 bis 5 Minuten.

Die Wäsche sollte nicht in der Wohnung, sondern draußen im Garten oder auf dem Wäscheboden getrocknet werden.

Luftfeuchte und Raumtemperatur lassen sich mit einem Thermohygrometer überprüfen.

Ein Dauerlüften über gekippte Fenster sollte vermieden werden. Es verschärft das Problem eher. Besonders im Winter kann dadurch Schimmel Einzug halten. Schimmelsporen dienen jedoch auch als Nahrungsquelle für Silberfische.

Spray gegen Silberfische

Regelmäßiges Lüften und Putzen zeigt nach einiger Zeit gute Erfolge. Mit Ködern geht es schneller. Die Mittel locken die Insekten an, sodass sie entsorgt werden können. Noch besser ist das DFNT- Spray gegen Silberfische, denn es hat eine Sofortwirkung. Es wirkt gezielter als Fallen. Eine Anwendung reich aus und nach wenigen Stunden sind die Silberfische entfernt. Dabei schadet das Mittel Menschen, Haustieren und der Einrichtung nicht. Die Wirkung hält bis zu 3 Monate an.

Gerobug | Die Silberfisch-Lösung zum Silberfischchen bekämpfen | Effektive Komplettlösung gegen Silberfische | Silberfischchen Köderdose, Silberfisch-Gel, Silberfischfallen
  • ✅ PROFESSIONELLES RUND-UM PAKET - Das Set enthält: 18 Silberfischfallen + 2 x 10g Power Gel + 8 Köderdosen zum Befüllen und Auslegen + Schritt-für-Schritt-Videoanleitung.
  • ✅ UNGLAUBLICH PRÄZISE & GERUCHLOS - Das unscheinbare Ködergel lässt sich einfach in Tropfengröße genau an den Stellen ausbringen, wo ein Silberfischbefall vorliegt. Es ist hocheffektiv, sowohl gegen Silberfische als auch gegen Papierfische.

Letzte Aktualisierung am 12.05.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Zwischenzeitliche Änderungen an Preis oder Verfügbarkeit möglich.

Fazit

Gegen Silberfische im Haus hilft eine Reihe von Maßnahmen. Dazu gehören der Entzug der Lebensgrundlage und regelmäßiges Lüften. Für schnelle Abhilfe sorgt DFNT. Das Spray beseitigt Silberfische in kurzer Zeit vollständig.