Gartenmöbel Trends 2021/2022 – Tipps, Tricks & Kaufratgeber

moderne Rattan-Gartenmöbel
Foto: SmitBruins via Twenty20

Gartenmöbel bestehen aktuell meistens aus Rattan, Holz, Metall oder Polyrattan. Diese wirken heute besonders wohnlich. Hochwertige Materialien und ein modernes Design machen dies möglich. Im Handel finden die Kunden in der aktuellen Saison alles, was diese für den Platz im Garten oder auf der Terrasse brauchen. Hier gibt es Sonnenschirme, Gartenstühle, Klappstühle, Hängematten und noch mehr. Die Terrasse und der Garten werden im Sommer meisten zu einem zentralen Aufenthaltsort in der Sonne.

Tipp: Wer eine Holzterasse selbst planen und aufbauen möchte, findet auf unserem Portal zu Wohnen, Garten & Co einen umfassenden Ratgeber mit Tipps, Informationen und Details zum Thema.

So verbringen die Menschen mit den steigenden Temperaturen mehr Zeit im Freien. Meistens erfolgt dies zum Relaxen. Dabei kann die Terrasse besonders vielseitig genutzt werden. Diese ist der optimale Ort um allein oder in netter Runde die Sommerabende oder die Nachmittage hier zu verbringen. Aktuell kann der Außenbereich mit modernen Materialien gestaltet werden.

Moderne Gartenmöbel aus Polyrattan

In der aktuellen Gartensaison bekommt der Wohncharakter im Freien eine besondere Note. Dies erfolgt zumeist mit hochwertigen Synthetikfasern bzw., mit Polyrattan. Diese Materialien sorgen dafür, dass die Gartenmöbel aus Rattan besonders wohnlich aussehen und zugleich viel Sitzkomfort bieten. Zugleich überzeugen diese Möbel durch die Standhaftigkeit gegenüber Wind und Wetter. Auch bei einer starken Sonneneinstrahlung behalten diese ihre Form und ihre Farbe. Dabei perlt der Regen auf der Oberfläche einfach ab. Zudem sind diese Gartenmöbel besonders pflegeleicht. Ein Abwischen mit einem feuchten Tuch genügen hier als Reinigung.

Für einen besonderen Komfort auf dem Flechtwerk aus Polyrattan sorgen die Polster. Dabei müssen selbst die Kissen bei Regen nicht mehr ins Haus geholt zu werden. Diese haben widerstandsfähige Bezüge und zugleich ein wetterfestes Füllmaterial. Selbst die Auswahl an Dessins lässt keine Wünsche mehr offen. Je nach Geschmack gibt es Polster für die Gartenmöbel in verschiedenen Farben und Mustern.

Das Geflecht aus Polyrattan besteht aus strapazierfähigen Fasern aus Kunststoff. Dies ermöglicht viele positive Eigenschaften und vor allem eine erhöhte Widerstandskraft gegenüber verschiedenen Elementen. Dabei hält das Flechtmaterial sowohl bei Kälte als auch bei großer Wärme. Das Polyrattan ist sehr elastisch und zugleich so straff, dass es sich bei Hitze nicht zu stark ausdehnt. Hierdurch ist ein Reißen der Fasern nahezu nicht möglich. Außerdem nimmt das Kunststoffgeflecht keine Nässe auf. Nach einem Regen sind die Möbel daher schnell wieder trocken. Jene hohe Witterungsbeständigkeit führt zu einem weiteren großen Pluspunkt der Möbel für den Garten.

Da die Möbel aus Polyrattan generell sehr witterungsbeständig sind, profitieren die Kunden vor allem von diesen langlebigen Gartenmöbeln. Dies spart sehr viel Geld – wenigstens wenn die Kunden die Möbel im Garten nicht regelmäßig wechseln wollen. Auf diese Weise können Sie sich auf Dauer an den hochwertigen Möbeln für den Outdoor-Bereich freuen. Die aktuellen Polyrattanmöbel bieten alles, was die Kunden brauchen.

Hierbei gibt es keine Abnutzungserscheinungen, denn vor allem der unverwechselbare Look bleibt den Möbeln auf jeden Fall erhalten. Die Kunden genießen stetig die Farbe der Kunststofffasern und die Loungeatmosphäre im Garten oder auf der Terrasse.

Quelle: https://www.allemoebel.com/

Moderne Gartenmöbel aus Holz

Gartenmöbel aus Holz sind die Klassiker im Outdoorbereich. Neu dabei ist, dass Holzmöbel in der aktuellen Saison mit anderen modernen Werkstoffen kombiniert werden, beispielsweise mit Synthetik-Flechtwerk, Aluminium oder Edelstahl.

Tipp: Auf Garten Messen wie der Gardiente wurden aktuelle Garten Trends für 2022 vorgestellt.

Zeitlose Klassiker sind Sitzgruppen aus Holz aus robustem und edlem Teak, Meranti oder Mahagoni. Auch Gartenliegen aus Holz sind für die Entspannung im Garten optimal geeignet. Wer keine Gartenmöbel aus Tropenholz haben möchte, setzt auf solche aus heimischen Hölzern wie Fichte, Eiche oder Lärche. Da jene Hölzer keinen starken natürlichen Schutz besitzen, müssen diese mithilfe von Imprägnierungen oder Lackierungen wetterfest gemacht werden. Dies bedeutet, dass die Gartenmöbel aus Holz nicht für den Einsatz über das ganz Jahr geeignet sind.

Gartenmöbel aus Holz bieten besonders viele Möglichkeiten den Garten, die Terrasse und den Balkon einladend und stilvoll zu gestalten. Mit den Gartenstühlen, -tischen, -bänken, Sonnenliegen, Hockern und Liegestühlen aus Holz entstehen spezifische Arrangements im Outdoor-Bereich an. Ergänzt wird das Konzept der Gartenmöbel aus Holz durch passende Accessoires.

Einen Gartentisch aus Holzergänzen wahlweise Gartenstühle oder –bänke aus Holz. Hierbei sollten diese Möbel nicht nur optisch zu einem Tusch im Garten passen, sondern durch einen erhöhten Komfort zum langen Verweilen und Sitzen einladen. Solche Gartenstühle, die gänzlich aus Holz gefertigt sind, bieten verschiedener Hersteller mit passenden Auflagen an. Oftmals lassen sich zudem Rücken- und Armlehne individuell verstellen. Klappstühle und Hochlehner aus Holz werden teils von auserlesenen Bezügen aus witterungsbeständigem Polyacryl, Batyline Textil anwenden.

Für ein harmonisch abgestimmtes Bild empfehlen Experten, die Möbel aus Holz im Set zu erwerben. Dazu gibt es im Handel viele nützliche Tipps.

Eine Alternative sind die zahlreichen Gartenmöbel Ideen, die man beispielsweise im Internet findet. Anleitungen, Ideen und eigene Kreativität tragen dazu bei, einzigartige Möbel im Garten zu haben – ein Hingucker für Gäste.

Die Gartenbänke aus Holz ergänzen nicht nur den Tisch im Garten, diese laden durchdacht zur Erholung im Freien ein. Auf diesen nimmt der Liebhaber gern Platz und lässt dabei seinen Blick durch den heimischen Garten über die in Handarbeit bepflanzten Beete schweifen oder genießt romantische Momente bei Sonnenuntergang in Zweisamkeit. Außer den klassischen Gartenbänken umfassen die Gartenmöbel aus Holz meistens eine Bank aus Teak.

Gartenmöbel aus Metall und Holz setzen im interessanten Materialmix moderne Akzente auf der Terrasse und im Garten. Bei den modernen Möbeln wird die Sitzfläche aus einzelnen Latten aus Teak von einem feinen Metallgestell getragen.

Tipp: Auch mit tollen DIY Ideen für Gartenmöbel lässt sich der Garten individuell und kreativ gestalten. Mit eigenen und kreativen Gartenmöbeln lassen sich auch Besucher überraschen – diese bieten außerdem Platz für Gäste und Feiern.

Sehr beliebt unter den Holzarten ist Teak, welches vor durch seine hohe Widerstandsfähigkeit gegenüber Witterungseinflüssen, Pilzen und Flammen überzeugen kann. Das Teakholz gilt aufgrund er vielfältigen Eigenschaften als Monarch der Holzarten. Dieses ist besonders pflegeleicht und kann auch unbehandelt stets draußen bleiben und 50 Jahre oder älter werden.

Im Anschluss kann das Teakholz recycelt und noch weiter verarbeitet werden. Vor allem recyceltes Teakholz stärkt den besonderen Charakter dieses Holzes. Je älter das Teakholz wird, umso wertvoller ist der Beitrag zum Schutz der Umwelt, denn das CO₂ des Holzes bleibt gebunden. Das robuste Teakholz scheint daher optimal für nachhaltige Gartenmöbel zu sein.

Zugleich ist das Teakholz, welches aus Südostasien stammt, nicht immer unkompliziert und es bedarf einer guten Betrachtung. Das Holz wird oftmals auf Tropenholzplantagen angebaut, welche einen großen Platz brauchen.

Dies ist ein Platz, welcher lediglich durch die Abholzung der Urwälder gewonnen wird. Solche bewirtschafteten Plantagen sind – im Vergleich zum Regenwald – Monokulturen, welche mit Düngern gefördert und zugleich durch Pestizide geschützt und werden.

Jene ökologischen Bedingungen haben einen sehr hohen Einfluss auf das Klima sowie die vertraute Tierwelt. Das Holz ist ein nachwachsender Rohstoff, welcher sehr gut wiederverwertet werden kann, jedoch hat das Material seine Kosten im Bereich der Forstwirtschaft.