Raumteiler / Trennwände zum Platzgewinn im Büro

Raumteiler im Großraumbüro
Raumteiler sorgen in Großraumbüros für ruhige Arbeitsplätze - © depositphotos.com @ monkeybusiness

Längst sind Großraumbüros heutzutage keine Seltenheit mehr. Das bedeutet aber noch lange nicht, dass Großraumbüros auch jedermanns Sache sind. Eher das Gegenteil ist meist der Fall. Man stelle sich vor, ca. 30 Mitarbeiter wären in einem Großraumbüro unterzubringen. Kein Sichtschutz, kein Schallschutz nichts. Man sitzt wie auf einen Drehteller nach allen Seiten offen.

Die Möglichkeiten abgelenkt zu werden oder selber andere abzulenken sind hier sehr groß. Sowohl akustische, wie auch visuelle Reize lenken die Mitarbeiter von ihrer Arbeit ab und sie werden kontraproduktiv. Gut zu wissen, dass es sogenannte Bürotrennwände gibt. Die Vielfältigkeit in der Funktionsweise solcher Stellwände ist erstaunlich und gehen über den reinen Sichtschutz längst hinaus.

Bürotrennwände als Schutz gegen visuelle Ablenkungen.

Jeder kennt es und erlebt haben wir es alle schon einmal. Das Gefühl, durchbohrenden Blicken ausgesetzt zu sein. Es sträuben sich einem unweigerlich die Nackenhaare und wer hier empfindlich ist, ertappt sich schon bald dabei, dass er mehr um sich herumblickt, als seiner Arbeit nachzukommen. Klar, dass dies meist auf Einbildung beruht. Der Grund dafür ist das Wissen im Hinterkopf, dass es um einen herum einfach keinen Sichtschutz gibt. Das Ergebnis; Ablenkung pur. Zudem besteht so ein Büro aus mehr, als nur einen Schreibtisch und einen Stuhl, auf dem man ohne Sichtschutz wie auf dem Präsentierteller sitzt.

Trennwände sorgen für eine klare Struktur im Wirkungsbereich

Der eine oder andere Aktenschrank, sowie ein Spind für die persönlichen Sachen des Angestellten müssen untergebracht werden. Vielleicht noch eine dezente Ablage für diverse Akten, Drucker und Kopierer die obligatorische Ablage rund (Papierkorb) und das Büro ist eingerichtet. Hier helfen die Stellwände gewissermaßen eine Struktur in das Mini-Büro hineinzubringen, was zumindest die Illusion einer Privatsphäre aufrechterhält. Übrigens gibt es auch Regale, die vor allem in kleinen Büros als zweckmäßige Raumteiler dienen können.

Schallschutz-Trennwände für ein ablenkungsfreies Arbeiten

Bürolärm hat in etwa so viele Ursachen, wie die Anzahl an Mitarbeitern und deren Machenschaften. Diese reichen von typischen Geräuschen von Druckern, Kopierern ebenso wie Gespräche im Allgemeinen und Telefonate im Besonderen. Aber auch Lärm von außerhalb oder Nachrichtentöne von Handys lenken hier mit Erfolg von der Arbeit ab. Raumteiler stellen somit eine gute Möglichkeit da, effizient Platz und Ruhe im Büro schaffen zu können, womit die Produktivität gesteigert und das Arbeitsklima auf ein angenehmes Niveau angehoben werden, was dem Unternehmen letztendlich zugutekommt.

Flexibilität dank mobiler Bürotrennwände

In früheren Zeiten ist man bei Bedarf dazu übergegangen, mehr oder weniger massive Wände zur Raumteilung zu stellen. Diese können gemauert sein aber ebenso gut auch aus Holz oder Gipskarton gefertigt sein. In jeden Fall ist der Aufwand für das Erstellen diverser Trennwände um ein vielfaches höher, als die Montage von mobilen Trennwänden, wie sie heute eher üblich sind. Neben der Zeit und Materialersparnis, sowie die gesparten Kosten für den Architekten bieten mobile Trennwände außerdem den Vorteil, dass sie, falls es mal nötig ist, diese in kürzester Zeit wieder abgebaut und bei Bedarf an anderer Stelle wieder montiert werden können.

Viele Menschen lieben Holz. Und das aus gutem Grund. Zum einen ist Holz ein natürlicher, nachwachsender Rohstoff und bietet neben seiner Flexibilität eine Menge Vorzüge gegenüber anderen Materialien. Bürotrennwände aus Holz sind somit die flexibelste und nicht zuletzt die unkomplizierteste Methode, ein Großraumbüro in zweckmäßige kleine Büros mit warmer Atmosphäre umzuwandeln.

Wandelbar und stets leicht anzupassen

Als kleines Extra sei noch zu erwähnen, dass solche Stellwände sich auch hervorragend als Displaysysteme, wie in der Form eines schwarzen Bretts oder, wer es eher digital mag für eine Präsentation verwenden lassen. Rückzugsorte für Meetings lassen sich bei Bedarf genauso spontan realisieren, wie thematisch voneinander abgegrenzte Arbeitsplätze. Bürotrennwände bieten eine Menge an Möglichkeiten. Man muss sie nur erkennen, um sie effizient für sich nutzen zu können.

Quellen:

1) Lärmbelastung am Arbeitsplatz [https://www.dguv.de/ifa/fachinfos/laerm/rechtliche-vorgaben-zu-arbeitsplatzlaerm/index.jsp]

2) Trennwand-Ideen fürs Büro [https://trennwand-land.de/]

3) Raumstruktur nach Fengshui [https://www.deutsches-fengshui-institut.de/6-punkte-an-denen-du-erkennst-dass-business-feng-shui-dich-weiterbringen-wird/]