In wenigen Schritten das Zuhause sicher machen

Schlüssel beim Schlüsseldienst
Ein Schlüsseldienst öffnet nicht nur Türen, sondern berät auch zum richtigen Einbruchschutz - © depositphotos.com @ Chretien

Die eigenen vier Wände sollen Sicherheit bieten und Geborgenheit ausstrahlen. Damit sich keine ungebetenen Gäste Zutritt verschaffen, ist es ratsam, nichts dem Zufall zu überlassen. Einsparungen an der falschen Stelle können später fatale Folgen haben. Einbruchsdelikte nehmen zu und deshalb haben wir mit den Profis von schlüsseldienst24.mobi gesprochen und die wichtigsten Maßnahmen zusammengefasst, damit sich Langfinger keinen Zutritt verschaffen können.

Wohnungseinbrüche nehmen zu

Die Methoden von Einbrechern in die Wohnung oder in das Haus zu gelangen, sind unterschiedlich und vielfältig. Trotzdem gilt die Regel: Je länger der Täter an der Türe abgehalten wird, desto eher wird er abziehen und sich ein anderes Objekt suchen. Für Einbrecher interessant sind nämlich nur solche Türen und Fenster, die erstens wenig Widerstand bieten und zweitens in kürzester Zeit geöffnet werden können. Ein geübter Einbrecher schafft es, eine ungesicherte Türe oder Fenster in wenigen Sekunden zu öffnen.

Achtsamkeit ist das A und O

Um Einbrecher abzuhalten, gibt es unterschiedliche Maßnahmen. Während einige Maßnahmen sofort und leicht in die Tat umzusetzen sind, benötigen andere wiederum eine gute Planung und gehören in die Hände kompetenter Fachleute. Hier hilft Schlüsseldienst24. So erfüllt beispielsweise eine Sicherheitstüre oder ein Sicherheitsschloss nicht ihren Zweck, wenn sie nicht durch geschultes Personal ordnungsgemäß montiert wurden.

Immer Anwesenheit vortäuschen

Die wohlverdienten Ferien rücken immer näher, der Koffer ist gepackt und die Vorfreude groß. Schnell wird der Urlaub oder das Reiseziel über die sozialen Medien verbreitet und die Informationen werden von so manchen Einbrechern als Einladung angesehen. Besser ist es, erst nach der Heimkehr darüber zu berichten und mit Zeitschaltuhren immer wieder die Lichter angehen und das Radio laufen lassen. Der nette Nachbar von nebenan ist sicher behilflich und leert regelmäßig den Briefkasten. Wertvoller Schmuck und wichtige Dokumente sind während der Abwesenheit am besten in einem Safe aufbewahrt.

Sicherheitstüren sind wirkungsvoll

Wer richtig vorsorgt, kann Einbrechern einen Strich durch die Rechnung machen. Der Einbau einer Sicherheitstür senkt das Risiko eines Einbruchs bedeutend. Sicherheitsschlösser, verstärkte Türblätter, Schließbolzen, Stahlschutzbeschläge und Türstockummantelungen können das unerlaubte Eindringen verhindern. Ein Balkenschloss kann den Einbrecher vertreiben, weil das Aufbrechen einer doppelt gesicherten Tür viel zu lange dauern würde.

Kameras und Alarmanlagen

Überwachungskameras sorgen dafür, dass sich der Einbrecher entweder beobachtet fühlt und sich eine andere Wohnung für seine kriminelle Handlung sucht oder, falls es dennoch zum Einbruch kommt, Beweise für die Polizei und die Versicherung vorhanden sind. Der unangenehm schrille Ton einer Alarmanlage lässt den Einbrechern keine Zeit, sich im Haus nach wertvollen Gegenständen umzusehen. Qualitativ hochwertige Produkte verjagen häufig die Langfinger.

Schwachstelle Fenster

Neben der Eingangstür sind es nach wie vor die Fenster und Terrassentüren, über die sich die Einbrecher Zutritt verschaffen und deshalb müssen diese ebenfalls gut gesichert sein, wenn man sich für einen mechanischen Einbruchsschutz entscheidet. Ideal sind Basisschlösser für nach innen öffnende Fenster und Terrassentüren. Rollos / Außenjalousien halten zumindest ein paar Minuten auf und das Hochschieben macht Lärm.

Was noch zu beachten ist

Nur lüften, wenn jemand zu Hause ist und bei Abwesenheit niemals die Fenster kippen. Im Außenbereich, vor allem bei Hecken oder bei unübersichtlichen Ecken sowie Mauervorsprüngen Bewegungsmelder und eine starke Beleuchtung montieren. Bei verdächtigen Geräuschen oder Bewegungen sofort die Polizei anrufen.

Unser Fazit:

Einbrüche und Diebstähle nehmen von Jahr zu Jahr zu, Tendenz steigend. Abhilfe schaffen Experten, die nicht nur über eine individuelle und sinnvolle Einbruchschutz-Technik beraten, sondern diese auch fachmännisch installieren. Neben den Wohnungseinbrüchen steigt auch die Zahl der Diebstähle, die Zahl der Handtaschendiebstählen, nimmt rasant zu. Wer dann ohne Wohnungsschlüssel vor verschlossener Türe steht, kann auf die Hilfe des Schlüsseldienstes zählen.

Auch interessant