Sandstrahlen für die eigenen 4 Wände?

Sandstrahldüsen
Im Handel gibt es Sandstrahldüsen in verschiedenen Größen © depositphotos.com @ TakerWalker

Sandstrahlen ist ein Verfahren welches bekanntermaßen hauptsächlich in der Autobranche und Industrie Verwendung findet. Metallische Bauteile werden mit dem Sandstrahlverfahren bearbeitet um die Oberfläche zu reinigen.  Doch kann dies auch am eigenen Haus eingesetzt werden?

Ein Sandstrahler ist vielseitig einsetzbar

Um die Anwendung eines Sandstrahlers besser zu verstehen, muss erst mal der wesentliche Faktor erläutert werden, welcher das Sandstrahlen so variabel einsetzbar macht. Und dieser ist das Strahlmittel.

Denn die meisten Leute wissen nicht, dass es sehr viele verschiedene Strahlmittel gibt. Es gibt jedoch nicht einfach nur einen Sand, welcher zum Strahlen benutzt wird. Es gibt dutzende, wenn nicht hunderte. Sie unterscheiden sich in Härte, Form, Größe und in ihrer Wirkung.

Hier ein kleines Beispiel dazu:

Korundstrahlmittel ist ein hartes Granulat mit einer Härte von 9 Mohs. Es wird verwendet um harte Stahlbauteile von Rost zu befreien. Ganz im Gegensatz zu Nussschalengranulat. Dieses ist ein weiches Strahlgranulat mit einer Härte von lediglich 2-3 Mohs. Es eignet sich am besten um weiche Oberflächen wie Holz, Aluminium oder Hausfassaden von Schmutz zu befreien.

Nachfolgend eine Aufzählung von Strahlmitteln, es gibt jedoch noch viel mehr:

  • Korundstrahlmittel
  • Nussschalstrahlmittel
  • Kunststoffstrahlmittel
  • Sodastrahmittel
  • Glasperlenstrahlmittel
  • Trockenseisstrahlmittel

Der zweite Faktor der das Ergebnis beim Sandstrahlen beeinflusst, ist der eingesetzte Strahldruck. Dieser liegt, je nach verwendetem Strahlmittel und der zu bearbeitenden Oberfläche zwischen 4-10 bar.

Wie lässt sich das in deinem zu Hause anwenden?

Dank der Vielseitigkeit kann ein Sandstrahlgerät an fast allen Oberflächen benutzt werden. So auch an deiner Hausfassade oder am Holzzaun. Hartnäckige Verschmutzungen wie Farbe, Grafitti oder einfach über die Jahre angesammelter Schmutz können mit der richtigen Sandstrahlmethode optimal entfernt werden.

Wenn du mehr über den Umgang mit einem Sandstrahler wissen willst, hier findest du mehr über das selber Sandstrahlen zu Hause, alles Wichtige wird hier beschrieben. Wenn du noch überhaupt keine Ahnung vom Sandstrahlen hast, erfährst du hier alles über die Strahlmittel und über das Vorgehen mit dem Sandstrahlgerät.

Du willst dir aber nicht extra ein Sandstrahlgerät anschaffen?

Das macht nichts. Sandstrahler können auch ausgeliehen werden. Solch ein Gerät zu kaufen bringt nämlich einiges an Kosten mit sich. Denn zu dem eigentlichen Strahlgerät, was oft nur 100 bis 200 EUR kostet, müssen zusätzlich Strahlmittel, Schutzkleidung und Druckluftkompressor gekauft werden. All dies macht die Anschaffung sperrig und nicht gerade günstig. Die einfachste Möglichkeit wäre natürlich, eine auf Sandstrahlen spezialisierte Firma kommen zu lassen. Dies ist allerdings zudem mit hohen Kosten verbunden. Und beim Sandstrahlern ist es ähnlich wie mit dem Malern- es kann auch ohne große Übung selber gemacht werden.

Auch interessant