Laser-Messgeräte zum Bauen und Renovieren

Laser-Entfernungsmesser
Laser helfen heute in vielen handwerklichen Bereichen - Foto: coloritmail / depositphotos.com

Kreuzlaser gehören zur Familie der Linearlaser. Wie der Name schon sagt, projizieren sie eine vertikale und horizontale Linie an die Wand und bilden dort ein Kreuz. Die Laserlinien stehen in einem Winkel von 90 Grad zueinander. Mit dieser Hilfe können Nivellierungsarbeiten schnell und genau ausgeführt werden.

Vorteile des Kreuzlasers

Im Gegensatz zu einem herkömmlichen Laser hat ein Kreuzlaser den Nutzen, universell zu sein. Die Mitte des Kreuzes kann als Punkt verwendet werden; Linien hingegen ermöglichen das Messen und genaue Markieren von Wegstrecken, Kanten und Ecken. Darüber hinaus ist die Bedienung simpel und kann von einem Hobby-Heimwerker erledigt werden. Die Akkukapazität ist bei hochwertigen Kreuzlasern sehr hoch, der Laser ist hell und gut sichtbar.

Anwendungsgebiete

Kreuzlaser können in vielen Bereichen eingesetzt werden und vereinfachen die Arbeit von Handwerkern erheblich, wie die folgenden Beispiele zeigen.

Für die Bemalung von Wänden sind häufig präzise Farbränder erforderlich, z. B. für das Bemalen einer Wand in verschiedenen Farben. Ein Kreuzlinienlaser kann diese Bereiche exakt voneinander trennen und sorgt für eine genaue Farbfixierung. Das Verlegen von Fliesen wird ebenfalls deutlich vereinfacht.

Insbesondere bei Arbeiten an Wänden sorgt ein Kreuzlaser für optimale Ergebnisse.

Gleiches gilt für die Verwendung von Tapeten.

Ob Nuten fräsen oder für die Elektroinstallation, bei der Verlegung von Drähten ist heute der Kreuzlaser nicht wegzudenken. Oft müssen verschiedene Elemente aufeinander abgestimmt werden, um ein gut funktionierendes Ergebnis zu erzielen. Mit dem Einsatz eines Kreuzlasers ist dies kein Problem mehr.

Kreuzlinienlaser für den Innenausbau

Kreuzlaser (oder Querlaser) sind sehr praktische Baulaser, die sich ideal für die Innenarbeiten eignen. Kreuzlaser können, wie der Begriff schon sagt, ein Kreuz projizieren. Einige Querlinienlaser bieten auch die Möglichkeit einer getrennten horizontalen und vertikalen Ausrichtung. Ein Baulaser projiziert einen Laserstrahl auf eine Wand oder ein Objekt. Bei der Wahl eines Querlasers ist darauf zu achten, dass dieser allen Anforderungen auf der Baustelle gerecht wird. Während einige Modelle ideal für den Heimwerkerbereich geeignet sind, erfüllt ein professioneller Laser erhöhte Ansprüche in dem gewerblichen Bereich.

Laser-Entfernungsmesser

Laser-Entfernungsmesser sind eine ideale Alternative zum Messen und Abmessen von Strecken. Wer schon oft mit Lineal und Maßband zu kämpfen hatte, wird den Laser-Entfernungsmesser lieben. Das Übertragen und Markieren von Zwischenmesspunkten ist nicht mehr erforderlich. Viele Messungen sind mit einem Laser-Entfernungsmesser nicht nur viel schneller und genauer, sondern in fast allen Fällen auch ohne die Hilfe eines Messassistenten, der ein Maßband halten soll, erfolgreich.

Der Laser-Entfernungsmesser ist ein beliebtes Werkzeug in der Familie der Lasermessgeräte. Das Messgerät ist ideal zur Bestimmung der Länge und zur Berechnung des Raumvolumens. Eine einfache Anwendung macht den Laser-Entfernungsmesser nicht nur bei Profis auf der Baustelle, sondern auch bei Innenarchitekten beliebt. Sogar ein Hobby-Handwerker kann dank simpler und intuitiver Steuerung genaue Maße erhalten. Sie müssen also kein Physiker oder Ingenieur sein, um einen Lasersensor zu steuern. Befolgen Sie die einfachen Tipps und Sie können sofort den Raum und das Volumen bestimmen. Das Beste daran ist, dass die exakte Wunderwaffe, die in keinem Heimwerkerschrank fehlen sollte, bequem von zu Hause aus bestellt werden kann.

Wie funktioniert der Laser-Entfernungsmesser?

Der Messvorgang besteht hauptsächlich aus einer Folge von Impulsen, aus denen der Mittelwert berechnet und in digitaler Form angezeigt wird. Dies funktioniert, indem die Entfernung zum Zielpunkt mit hoher Genauigkeit mit der Zeit ab dem Senden des Laserimpulses bis zum Empfangen des Lasersignals kalkulieren wird. Vorausgesetzt wird eine freie Sichtbahn. So können insbesondere im Außenbereich Nebel- oder Rauchbildungen die Messergebnisse verfälschen und beeinflussen. Darüber hinaus können verschiedene Maße wie Länge, Breite und Tiefe verwendet werden, um das Gesamtvolumen eines Raums zu berechnen. In Bezug auf die Verarbeitung ist es wichtig, dass das Lasermessgerät kompakt ist und gleichzeitig eine ausreichend große Anzeige zum Lesen von Daten bietet. Die Bedienung sollte einfach und unkompliziert sein. Im Idealfall ist der Laser-Entfernungsmesser mit einem Tonsignal ausgestattet, das als Unterstützung den Beginn der Messung und das Ende des Messvorganges signalisiert. Auf Baustellen ist es auch wichtig, dass das Gerät staub- und wasserdicht ist.